Johann-Hinrich-Pratje Schule | Oberschule Horneburg Pro BerufsOrientierungSportfreundliche SchuleStadeum Partnerschule

Home

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Oberschule Horneburg

 

 


Aktuelle Termine

17. + 18.06.2019

Zeugniskonferenzen

 

 
19.06.2019

Sozialer TAG

 

 

 

22. - 29.06.2019

Schüleraustausch mit Neumarkt/Österreich 6. Klassen

 

24. - 28.06.2019

Klassenfahrten 8. Klassen

 

28.06.2019

Entlassungsfeier  

 

29.06.2019

Abschlussball  

 

03.07.2019

Zeugnisausgabe  

 

04.07. - 14.08.2019

Sommerferien  

 

 

                          Termine für die Zeugniskonferenzen

 

                                     Montag, 17.06.2019

 

Klasse

10c

14:00

-

14:30

30

Minuten

Klasse

10b

14:30

-

15:00

30

Minuten

Klasse

10a

15:00

-

15:30

30

Minuten

Klasse

9c

15:30

-

16:00

30

Minuten

Klasse

9b

16:00

-

16:30

30

Minuten

Klasse

9a

16:30

-

17:00

30

Minuten

Klasse

8c

17:00

-

17:30

30

Minuten

Klasse

8b

17:30

-

18:00

30

Minuten

Klasse

8a

18:00

-

18:30

30

Minuten

 

 

              Dienstag, 18.06.2019

 

Klasse

7b

14:45

-

15:15

30

Minuten

Klasse

7a

15:15

-

15:45

30

Minuten

Klasse

6c

15:45

-

16:15

30

Minuten

Klasse

6b

16:15

-

16:45

30

Minuten

Klasse

6a

16:45

-

17:15

30

Minuten

Klasse

5c

17:15

-

17:50

35

Minuten

Klasse

5b

17:50

-

18:25

35

Minuten

Klasse

5a

18:25

-

19:00

35

Minuten

 

 


Premiere von „Der kleine Tag“ ein voller Erfolg!

 

Am Montagabend präsentierte die Musical-AG der JHPS ihr während des laufenden Schuljahres einstudiertes Musical „Der kleine Tag“ dem gespannten Publikum. Live gesungen und performed und durchweg am Klavier von Musiklehrerin Elena Chehade begleitet, brachten die jungen Sängerinnen und Sänger der 5. und 6. Klassen ihre Zuschauerinnen und Zuschauer phasenweise zum Dahinschmelzen. Während bei den ruhigen Balladen die ein oder andere Träne weggedrückt werden musste, blieb am Ende nach dem letzten Applaus noch lange der ein oder andere Ohrwurm im Gedächtnis hängen. „Ich bin der Tag…“ oder „dies ist der Augenblick…“ konnte der ein oder andere Ü30-Besucher noch aus seiner eigenen Kindheit mitsingen.

Wer sich diese Ohrwürmer und den starken Auftritt des Musical-Ensembles noch einmal anschauen möchte, für den bietet sich heute Abend (Dienstag, 28. Mai, 19 Uhr) die Gelegenheit noch einmal in die zauberhafte Welt des „kleinen Tags“ einzutauchen und ein wenig in Kindheitserinnerungen zu schwelgen.

Tickets gibt es an der Abendkasse.

 

Ein großer Dank gilt dem Catering-Team der 9.Klassen. Mit Getränken und Leckereien wurden die zahlreichen Gäste versorgt.

 


Abschlussfahrten 2019 nach Prag und Amsterdam

Die Abschlussfahrten nach Amsterdam (10a) und nach Prag (10b und 10c) waren ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten.

Ein großer Dank gilt den Lehrerinnen Frau Schröder und Frau Fuhrmann (10a), Frau Rambow und Frau Elliger (10b) und Frau Landsberg und Frau Schröter (10c), die mit uns diese unvergesslichen Auslandsreisen geplant und uns begleitet haben. Es hat uns allen super viel Spaß gemacht!!!


Bundesjugendspiele im Turnen

Am letzten Montag fanden bei uns die in der Öffentlichkeit oft verpönten Bundesjugendspiele statt. Die gezeigten Leistungen beim Turnen waren überragend und überraschten teilweise sogar die Sportlehrer. Insgesamt 18 Ehrenurkunden sowie  48 Siegerurkunden durften die SportlehrerInnen am Ende des Tages verteilen.

Gerade für die Schülerinnen und Schüler, die im anderen Fachunterricht oft nicht immer nur „gute“ Leistungen erzielen, war diese Veranstaltung und der Erhalt einer Urkunde ein absolutes Highlight.

 

 


 

 

Quelle: Mittwochsjournal, April 2019

 


Zeitzeuge besucht die 10c

 

Geschichte mal anders- heute zum Thema: „das Leben in dem System der DDR“.

 

Herr Schameitat, geboren 1947, aufgewachsen in der DDR, schildert seine Erinnerungen und Erlebnisse mit allen negativen und positiven Facetten. Von der Mitgliedschaft in der SED bis zum Rausschmiss aus dieser erläutert er seine Erfahrungen und Gedankengänge nachvollziehbar und eindrucksvoll. Nach seiner Lehre ging er zur NVA und wurde dem G3-Abschnitt zugeteilt, obwohl er dieses gar nicht wollte. Nach seiner Erfahrung dort erkannte er immer mehr die Schattenseiten des Systems. Besonders spannend für die Klasse war es, den Weg von einem jungen Mann, der in das System hineingeboren wurde und nichts anderes kannte, zu einem Mann, der das System kritisch hinterfragte und seine Konsequenzen daraus zog, zu verfolgen.

 

Die Klasse 10c stellte interessante und auch persönliche Fragen, beispielsweise, ob Freunde oder Familie ihn an die Stasi verraten hätten. Er ist sich dessen ziemlich sicher, möchte aber aus genau diesem Grund erst mit 75 Jahren in die Stasi-Akte einsehen, in der Hoffnung, keine Kontakte mehr zu diesen Personen zu haben.

 


Landesfinale der Schulschachmeisterschaften

 

 

4. Platz bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft im Landesfinale Niedersachsen. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Schon nach Hannover fahren zu dürfen, war eine großartige Chance, den 4. Platz von acht Plätzen zu erreichen, ein absolutes Highlight.


Mit dabei waren Jonas W. (10c), Moritz K. (9c), Connor B. (10a) und Martin A. (10c). Nach sieben Runden fuhren wir gegen 15:00 Uhr wieder zurück in die Heimat.

 


Mega Stimmung bei Schul-Disco

 

Nach fast 7 Jahren Pause organisierte die Schülervertretung der Johann-Hinrich-Pratje-Schule um die Schulsprecher Michelle Obendörfer, Jette Hillebrand, Melvin Galla und ihren SV-Lehrerinnen Frau Schröder und Frau Rambow endlich wieder eine Schuldisco. Das Forum wurde entsprechend geschmückt und die Aufgaben beim Catering an verschiedene Klassen verteilt: Die 10c (mit Frau Landsberg) organisierte den Getränkestand, die beiden 7. Klassen (mit Frau Elliger, Frau Roffmann und Herrn Ochmann) zauberten ein riesiges Buffet und die Klasse 9b (mit Frau Schröder und Frau Fritz) unterstützte das Disco-Feeling mit ihren leckeren Cocktails an der Cocktail-Bar. Der unfassbar gute DJ „Stefyou“ heizte von Anfang an so dermaßen ein, dass die Tanzfläche von Beginn an prall gefüllt war und bis zum Schluss auch voll ausgelastet war. Ausgelassen tanzten die über 200 anwesenden Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Stimmung war überragend. Von Jahrgang 5 bis Jahrgang 10 feierten die Schülerinnen und Schüler gemischt und auch innerhalb ihrer Klassen, zum Ende hin musste  auch noch die Bühne zum gemeinsamen „Abzappeln“ herhalten.

Natürlich durften bei diesem Event Partyspiele wie Stopptanz, Limbodance oder Luftballontanz nicht fehlen. Die Schulsprecherinnen und Schulsprecher Michelle, Jette und Melvin führten am Mikrofon so gekonnt und routiniert durch den Abend, als hätten sie in den vergangenen Jahren nichts anderes an der JHPS gelernt.

Das Fazit aller Beteiligten fiel am Ende des langen Abends einstimmig aus: „Wann findet die nächste Disco statt? Am liebsten nächste Woche!“


Volleyball-Turnier der 9. Und 10. Klassen

Am Freitag, 29.03.2019 wurde traditionell der Schulmeister im Volleyball ausgespielt. In der A-Runde siegte die Klasse 10a knapp vor der 10b, im B-Turnier gewann die Klasse 9a.

Im abschließenden „Best-Of“, bei dem jeweils die besten Mädchen und Jungen der beiden Jahrgänge gegeneinander antraten, setzten sich überraschend jeweils die jüngeren Spielerinnen und Spieler der  9. Klassen gegen die favorisierten Zehntklässlerinnen und Zehntklässler durch.

 

Platz

A-Turnier

B-Turnier

1.

10a

9a

2.

10b

10b

3.

9a

10a

4.

9b

9b

5.

9c

10c

6.

10c

9c


GS – Rallye                      Bliedersdorf holt sich den Pokal

 

Bereits zum 8. Mal lud die JHPS Horneburg alle Viertklässlerinnen und Viertklässler der Samtgemeinde Horneburg zur mittlerweile traditionellen Grundschul-Rallye ein.

Über 130 Kinder waren mit einigen Eltern dieser Einladung gefolgt und erlebten einen spannenden Vormittag an der Oberschule in Horneburg. Auch ein paar Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern aus anderen Gemeinden klinkten sich in die Grundschulrallye mit ein und machten sich ein Bild über die Arbeit an der Oberschule. Neben sportlichen Wettkämpfen, die von den Zehntklässlern der Johann-Hinrich-Pratje-Schule durchgeführt wurden, durchliefen die Grundschülerinnen und Grundschüler aus Bliedersdorf, Dollern und Horneburg 14 Stationen in den Gebäuden der OBS. An jeder Station wurden Dinge bestaunt und praktisch erprobt. Begleitet wurde jede Kleingruppe von einem Guide, einer Schülerin oder einem Schüler des 8. Jahrganges. Die zukünftigen 5. Klässler erhielten so einen Eindruck über das Arbeiten und die Ausstattung in der Oberschule und lernten viele mögliche zukünftige Lehrer und Mitschüler kennen. Das Elterncafé, das von Elternvertreterinnen der JHPS organisiert wurde, bot einen einladenden und kulinarischen Ort zum Verweilen und gegenseitigen Austausch.

Am Ende des Vormittags wurde bei einer feierlichen Siegerehrung der Sieger der Rallye verkündet: In diesem Jahr durfte die GS Bliedersdorf mit knappem Vorsprung vor der GS Dollern (2. Platz) und GS Horneburg (3. Platz) den Siegespokal in Empfang und mit nach Hause nehmen. Neben viel Spaß und neuen Eindrücken erhielten alle Teilnehmer eine Siegermedaille, somit war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

 


Niedersachsenmeister im Handball   WK IV Mädchen

Die Sensation ist perfekt. Die Handball-Mädchen der Johann-Hinrich-Pratje-Schule haben sich souverän den niedersächsischen Landestitel bei „Jugend trainiert für Olympia“ gesichert. An diesem Landesentscheid nahmen insgesamt 24 Schulen in drei Altersklassen teil, davon 22 Gymnasien und

2 Oberschulen.

 

 

 

Im ersten Spiel des Landesfinales in Nienburg trafen die Mädels der JHPS ohne die verletzte Julia Niebuhr auf das Gymnasium Melle, die Siegerinnen des Bezirkes Weser Ems. Hochkonzentriert gingen die Horneburgerinnen ins Spiel und erspielten sich mit viel Druck zum Tor einen sicheren 6:1 Vorsprung zur Halbzeit. Auch im zweiten Durchgang setzte Horneburg die Gegnerinnen weiter unter Druck und insbesondere die beiden „Jettes“ und Ellen (Jette Milter und Ellen Martens in der Abwehr sowie Jette Rambow im Angriff) hatten innerhalb einer super Mannschaft starke Momente. Am Ende konnte der erste Sieg des Tages mit 11:4 für Horneburg verbucht werden und man hatte bereits Platz 3 sicher.

Team: Im Tor Buning, Rambow (8), Brinkmann (2), von Bargen(1), Tack, Milter, Boger, Martens, Lohrke.

 

Im zweiten Spiel trafen die Mädels aus Horneburg auf den Sieger des Bezirkes Hannover, das Gymnasium Sarstedt. Lucia Buning zeigte erneut starke Paraden  im Oberschul-Kasten und fischte alle Bälle weg, die die bärenstarke Abwehr um Lea von Bargen noch auf das Tor zuließ. Im Angriff wurde viel miteinander und über den Kreis mit einer starken Joline Tack am Kreis gespielt, so dass die Gegnerinnen aus Sarstedt kein Mittel gegen die Horneburger Angriffsstärke fanden und Horneburg auch hier am Ende einen deutlichen 11:5-Sieg erspielen konnte. Platz 2 war sicher!

Team: Im Tor Buning, Brinkmann (4), Tack (3), von Bargen(2), Rambow (2), Milter, Boger, Martens, Lohrke.

 

Die Entscheidung brachte erneut das letzte Spiel gegen die bis dato ebenfalls ungeschlagenen Gegnerinnen des Gymnasiums Corvinianum Northeim (Bezirk Braunschweig). In einem ausgeglichenen Spiel übernahmen die Northeimerinnen Mitte der ersten Halbzeit durch starke Aktionen zunächst die Führung (5:3) und behielten bis zur Pause die Oberhand (8:7 für Northeim). Nach der Halbzeit zeigte sich aber die mannschaftliche Geschlossenheit der Horneburgerinnen. Zoe Lohrke und Ida Boger machten die Räume in der Abwehr dicht und insbesondere Lale Brinkmann im Angriff zeigte sich als eiskalte Vollstreckerin vor dem Northeimer Tor, so dass Horneburg das Spiel beim 10:9 für Horneburg wenden und die Führung bis zum Ende sogar auf 13:10 ausbauen konnte. Das war der Sieg für die Oberschülerinnen und der damit verbundene Titel des Landesmeisters! Der Jubel nach dem Abpfiff kannte bei den Spielerinnen sowie beim Trainerteam Heino von Bargen, Carsten Brinkmann und Daniela Rambow und den mitgereisten Eltern (Danke für die Unterstützung!) keine Grenzen und der Sieg wurde mit Tänzen und Gesängen noch auf dem Spielfeld gebürhrend gefeiert.

Team: Im Tor Buning, Rambow (7), Brinkmann (4), von Bargen (2), Tack, Milter, Boger, Martens, Lohrke.

 

Während in den älteren Wettkampfklassen die Sieger des Landesfinales im Mai den Bundessieger in Berlin ausspielen, ist für die Mädchen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2006 und jünger) nun Schluss. Mehr geht nicht!

Alles in allem ist der Sieg in Nienburg eine wirkliche Sensation und eine großartige Leistung. Während der Turnierreihe auf Kreis-, Kreisgruppen-, Bezirks- und nun Bundeslandebene wurden insgesamt 10 Schulmannschaften aus deutlich größeren Schulsystemen geschlagen. Darauf können die Mädchen wirklich stolz sein!!!

 


Schüler der Johann-Hinrich-Pratje-Schule spenden 1000€ an die Horneburger Tafel

Von dem auf dem Weihnachtsbasar 2018 eingenommenen Geld spendete die Johann-Hinrich-Pratje-Schule 1000 Euro an die Horneburger Tafel. Unter der Leitung von Frau Persen kaufte der Profil-Wirtschaftskurs der 10. Klassen für dieses Geld langanhaltende Lebensmittel und Hygieneartikel. Bereits zum dritten Mal spendete die JHPS in dieser Form.

 

Die Schüler aus dem Profil Wirtschaftskurs haben sich wochenlang auf diesen Tag vorbereitet. Dazu gehörte das Filtern von Produkten: Welches Produkt ist lang haltbar, wie passt der Preis zu dem gegebenen Budget und welche Produkte werden überhaupt benötigt?

 

Zudem musste man natürlich auch einen Supermarkt finden, der uns bei dieser Aktion unterstützt. Jetzt fehlte noch eine strukturierte Einkaufsliste. Dazu wurden die Schüler in vier Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte verschiedene Produkte auf dem Plan wie z. B. Hygieneartikel. Die fertigen Listen wurden dem Marktleiter Herrn Beck vorgelegt, damit dieser die notwendigen Produkte bestellen konnte.

 

Da noch etwas Zeit zwischen dem Einkaufszettelschreiben und dem offiziellen Einkauf lag, hatte der Kurs die Möglichkeit, die Tafel in Horneburg zu besuchen. Herr von Borstel, Leiter der Tafel, erklärte den Aufbau und Zweck der Tafeln.

 

Am Freitag, den 01.03.2019 war es dann soweit und die Schülerinnen und Schüler kauften bei Edeka Drewes sechs Einkaufswagen voll mit verschiedenen langanhaltenden Lebensmitteln und Hygieneartikeln, wie Müsli, Suppen, Konserven, Shampoo und Duschgel ein. Diese wurden anschließend von Herrn von Borstel abgeholt und an die Horneburger Tafel weitergereicht.

 

Die Familie Drewes und Herr Beck förderten unsere Aktion mit einer Spende in Höhe von 100 Euro. Nach Aussage der Schülerinnen und Schüler war es eine gelungene und tolle Aktion, die vielen bedürftigen Menschen eine Freude bereiten wird.

 


Fasching im Sportunterricht